Tages-Information

Sonntag, 03. März 2024

18-Loch Meisterschaftsplatzder Platz ist auf folgenden Bahnen auf Sommergrüns geöffnet: Provisorische 9-Loch Runde: 1 / 11 / 14 / 15 / 16 / 3 / 4 / 17 / 18
Bei starken Regenfällen kann es erforderlich werden, die provisorische Runde wieder zu sperren.

DIE ROTEN FÄHNCHEN DÜRFEN NICHT VERSETZT WERDEN, SIE DIENEN ZUR ABMESSUNG DES PLATZES!

9-Loch Platzder Platz ist bis auf Weiteres wegen extremer Nässe gesperrt.

DIE MITGLIEDER DES NEUSASSER GOLFCLUB KÖNNEN EBENFALLS DIE PROVISORISCHE RUNDE AUF DEM GELBEN PLATZ SPIELEN!


E-Carts
E-Trolley / Zieh-Trolley
nicht erlaubt, zu nass
erlaubt
Driving Range





Übungsgelände
ab sofort kann die Driving Range -mit Einschränkungen- wieder genutzt werden Aus Sicherheitsgründen darf nur von den durch eine Schnur/Kette und Abschlagsmarkierungen gekennzeichneten Flächen gespielt werden. Damit das Ballfangnetz nicht überspielt wird, ist das Spielen von den Matten und das Schlagen von Wedges bis Eisen 9 verboten.
offen
ClubsekretariatDi - Fr von 10:00 - 15:00 Uhr geöffnet.
An den WE je nach Witterung
Platzpflegekeine
Clubgastronomiegeschlossen
AktuellesIn der Winterzeit (Nov. bis ca. März) ist die Beregnungsanlage abgestellt. Ab sofort sind die Toiletten auf dem Platz geschlossen.

Streuobstwiese

Lebensräume – Rückzugsräume – Artenreichtum

Mit mehr als 5.000 nachgewiesenen Pflanzen- und Tierarten zählen Streuobstwiesen zu den artenreichsten Lebensräumen in Mitteleuropa.

 

Es ist noch nicht lange her, da fand man sie noch an fast allen Dorfrändern, denn die Streuobstwiese ist ein altes Kulturgut.

Die Bewohner des Dorfes versorgten sich aus diesen Beständen mit Frischobst und sie konnten den Grasertrag der Wiesen nutzen.

 

Durch industrielle Obsterzeugung, Flurbereinigung, die Intensivierung der Grünlandwirtschaft und zunehmende Verbauung haben die Streuobstbestände zurückgehen lassen.

Lesen Sie hier Interessantes zur Geschichte des Streuobsts.

Immaterielles Kulturerbe

Egal ob Apfel, Birne, Kirsche, Pflaume oder Zwetschge:

 

All‘ diese Obstbaumsorten sind unter anderem auf unserem Golfplatz zu finden – gerade im Frühjahr immer wieder ein optisches Highlight.

 

Gehen Sie auf Erkundungs- und Naschtour.

Gerade an Bahn 8 und 9 ist die Obstvielfalt besonders groß und dies wird noch um eine weitere Streuobstwiese an der Bahn 9 erweitert werden.

 

Seit März 2021 ist der Streuobstanbau in Deutschland von der Deutschen UNESCO-Kommission zum Immateriellen Kulturerbe erklärt worden.

Online-Bedarfscheck


Dies schließt sich in 20Sekunden