Tages-Information

Freitag, den 18. Januar 2019

18-Loch Meisterschaftsplatzder Platz ist gesperrt
9-Loch Platzder Platz ist gesperrt

Driving Rangeoffen
montags ist die Driving Range wegen Mäharbeiten erst ab ca. 10:00 Uhr geöffnet

E-Carts
E-Trolley / Zieh-Trolley
gesperrt
nicht erlaubt
PlatzpflegeBITTE BEACHTEN SIE :
BEI REIF UND / ODER BODENFROST IST DER PLATZ GESPERRT!
Bitte fragen Sie in der Geschäftsstelle nach, wann Sie Ihr Spiel beginnen können.
ClubgastronomieBetriebsurlaub


Aufstieg der Herrenmannschaft in der BWMM – Das Tripple ist perfekt

Aufstieg der Herrenmannschaft in der BWMM – Das Tripple ist perfekt!

Am 13. und 14. Oktober wurden im GC Schwäbisch Hall die Baden Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften ausgetragen.

Die erste Herrenmannschaft des GC Glashofen-Neusass belegte nach dem ersten Tag – Zählspiel – den dritten Rang mit + 47 Schlägen hinter den Golfclubs GC Owingen-Überlingen (+41 Schläge) und Europapark GC Breisgau (+41 Schläge). Somit war unsere Mannschaft für die Aufstiegsmatchplays am Sonntag qualifiziert und durfte sich mit dem Europapark GC Breisgau im direkten Duell im Matchplayformat messen.

Dies hätte für beide Mannschaften nicht spannender verlaufen können!

Nach den Einzel- und Vierermatchplays stand es 3,5 zu 3,5. Es musste ein Stechen ausgetragen werden, um einen Sieger und den Aufsteiger aus dieser Paarung feststellen zu können. Das Stechen, das aus jeweils 3 Spielern pro Golfclub im direkten Vergleich an der Bahn 1 losging, wurde im Sudden Death Modus ausgetragen.

Für den GC Glashofen-Neusass im Stechen traten Christoph Johne (1), Julian Schmitt (2) und Philipp Johne (3) an. Bereits an der ersten Bahn konnten Christoph Johne und Julian Schmitt mit jeweils Par gegen Bogey, das Stechen für den GC Glashofen-Neuass gewinnen.

Somit ist der dritte Aufstieg des GC Glashofen-Neusass in der Saison 2018 perfekt.

Für den GC Glashofen-Neusass spielten:
Thomas Nehls, Oliver Niendorf, Christian Edelmann, Oliver Johne, Max Hebenstreit, Björn Hübenbecker, Tizian Busch, Philipp Johne, Julian Schmitt und Christoph Johne. Nicht mit auf dem Bild ist Armin Edelman, der am Samstag für Oliver Niendorf spielte.

Teile diesen Beitrag


Wir benutzen Cookies, um Ihnen das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen