Tages-Information

Montag, den 19. November 2018

18-Loch Meisterschaftsplatzaufgrund der Wettervorhersage gesperrt
Bahn 7 und 10 Wintergrüns

9-Loch Platzaufgrund der Wettervorhersage gesperrt
Bahn 7 und 10 Wintergrüns
Driving Rangeoffen
montags ist die Driving Range wegen Mäharbeiten erst ab ca. 10:00 Uhr geöffnet

E-Carts
E-Trolley / Zieh-Trolley
erlaubt
erlaubt
PlatzpflegeBITTE BEACHTEN SIE :
BEI REIF UND / ODER BODENFROST IST DER PLATZ GESPERRT!
Bitte fragen Sie in der Geschäftsstelle nach, wann Sie Ihr Spiel beginnen können.
ClubgastronomieDienstag bis Sonntag von 10:00 - 20:00 Uhr geöffnet
ab 12 Uhr durchgehend warme Küche
Montag Ruhetag /
vom 05. bis einschl. 21. November geschlossen.

Informationen zu den Wildschweinschäden

Liebe Mitglieder,

mittlerweile sind die Wildschweinschäden auf unseren beiden Plätzen nicht mehr zu übersehen. Seit ca. zweieinhalb Wochen werden wir nahezu täglich von Wildschweinen heimgesucht, die mittlerweile gravierende Schäden verursachten und uns vor ehebliche Probleme stellen.

Mit den Pächtern der angrenzenden Jagd wurde vielfach gesprochen, um zeitnah Abhilfe zu schaffen.

Beim Golfplatz selbst handelt es sich um einen sogenannten „Befriedeten Bezirk“, der aus dem Jagdbogen herausgenommen ist. Die Jagd auf diesem Gelände kann nur in Ausnahmefällen, befristet und unter sehr restriktiven Sicherheitsbedingungen durch das Landratsamt erlaubt werden. Problematisch ist dabei, dass die Kreisstraße direkt an den Golfplatz grenzt.

Um eine „Waffenrechtliche Erlaubnis“ zu erhalten, ist eine Genehmigung des Gemeindeverwaltungsverbandes erforderlich. Dort waren wir vorstellig und die „Waffenrechtliche Erlaubnis“ wurde in Aussicht gestellt.

Am 28.09.17  fand ein Ortstermin mit dem zuständigen Mann des Landratsamtes, einem Vertreter der Stadt Walldürn und den Jägern statt. Um das Ausmaß der Schäden zu verdeutlichen, wurden seit Vereinbarung des Termins in dieser Woche keine Schäden mehr ausgebessert.

Als erstes Ergebnis des Gesprächs wurde vereinbart, dass am 29.09.2017 zwischen 14:00 und ca. 16.00 Uhr einige Jäger mit Hunden und unsere Platzmitarbeiter alle Waldstücke und Dickungen auf dem Platz durchkämmen und versuchen die Wildschweine zu vertreiben.

Sollten wir damit keinen Erfolg haben, bleibt nur noch die Möglichkeit einer Treibjagd, die aufgrund der erforderlichen Genehmigungen und der Organisation einige Vorlaufzeit erfordert.

Wir hoffen mit der  Maßnahme das Problem zu lösen und werden dann den Elektrozaun noch einmal sorgfältig überprüfen. Der Schaden und der erforderliche Arbeitsaufwand zur Behebung ist mittlerweile beträchtlich.

Teile diesen Beitrag


Wir benutzen Cookies, um Ihnen das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen